Für wen ist die Einnahme von Energy Gel sinnvoll?

Dadurch, dass Energy Gel hauptsächlich beim Ausdauersport zur Anwendung kommen, eignen sie sich hervorragend für Ausübende solcher Sportarten. Von Radsportlern und Läufern, über Biathleten werden Energy Gel genutzt. Bei Gelegenheitssportler, die planen ohne einen größeren Trainingsaufwand nun Höchstleistungen ablegen zu können, ist die Einnahme von Energy Gel nicht zu empfehlen. Schließlich lässt sich durch die Einnahme von Energy Gel kein regelmäßiges Training ersetzen.

Energy Gel und der Kohlhydratgehalt

Die Gele bestehen zu einem Großteil aus Kohlenhydraten. Durch diese kann dem Körper sehr schnell die benötigte Energie zugeführt werden. Dabei ist ein Gehalt von 2/3 oder sogar noch mehr normal. Das restliche Drittel setzt sich aus Mineralien, Koffein und Vitaminen zusammen, um die perfekte Zusammensetzung abzurunden. Die Menge der verwendeten Inhaltsstoffe und somit auch der Anteil der Kohlenhydrate pro Packung hängen jedoch stark von dem jeweiligen Produkt ab. Jeder Hersteller vertritt hier seine ganz eigene Meinung, welche Zusammensetzung die Vorteilhafteste ist. Jedoch erzielen alle Energy Gele den gleichen oder zumindest einen sehr ähnlichen Effekt. Die wenigen Gramm, die sich hier unterscheiden haben somit meist keine Auswirkung auf die erbrachte sportliche Leistung.
Die Kohlenhydrate setzen sich dabei zusammen aus Glukose und Fruktose. Diese finden sich normalerweise vor allem im Obst und in Milchprodukten wieder. Das Energy Gel schafft es jedoch sie in einer hochkonzentrierten Form zu liefern. Diese Kohlenhydrate können dann von dem Körper sehr einfach verarbeitet werden, wodurch die Reserve in den Muskeln nicht genutzt werden müssen. Bereits kurz nach der Einnahme kann der Sportler den Effekt des Energy Gel wahrnehmen und profitiert sofort von den Inhaltsstoffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *